Vereinsmanagement

Vereinsmanagement

Ehrungen und Auszeichnungen

Land Hessen

Sportplakette Hessen
Zur Anerkennung hervorragender sportlicher Leistungen sowie besonderer Verdienste bei der Wahrnehmung von Ehrenämtern im Sport in Hessen wird die Sportplakette des Landes Hessen gestiftet. Die Sportplakette wird von der für den Sport zuständigen Ministerin oder dem hierfür zuständigen Minister verliehen.

Die Sportplakette wird jährlich verliehen,

  • an bis zu zehn Personen oder Mannschaften, die nach internationalen und nationalen Maßstäben sportliche Höchstleistungen erzielt haben und durch ihre sportliche Haltung Vorbild sind,
  • an bis zu fünf Personen, die als Trainerin oder Trainer herausragende Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene erzielt und durch ihre sportliche Haltung Vorbild sind,
  • an bis zu fünf Personen, die sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in Vereinen und Verbänden insbesondere um die Jugend- oder Breitenarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben.

Mit der Sportplakette kann ausgezeichnet werden, wer in Hessen seinen ständigen Wohnsitz hat oder seine anzuerkennenden Verdienste innerhalb Hessens erworben hat.

  • Vorschlagsberechtigt sind die kreisfreien Städte, die Landkreise, der Landessportbund, die Sportkreise und die Sportfachverbände in Hessen.
  • Die Vorschläge sind bis zum 1. September jeden Jahres dem Auswahlausschuss. zuzuleiten, der bei der für den Sport zuständigen Ministerin oder dem hierfür zuständigen Minister eingerichtet ist. Ihnen ist eine Darstellung der sportlichen Leistungen bzw. der Tätigkeit des Vorgeschlagenen mit Stellungnahmen der je­weiligen Sportvereine und Verbände sowie Im Fall des Art. 2 Nr. 1 Buchst. c der Gemeinde, in der der Vorgeschlagene seinen Wohnsitz hat, beizufügen.
  • Der Auswahlausschuss besteht aus drei von der für den Sport zuständigen Ministerin oder dem hierfür zuständigen Minister für zwei Jahre berufenen Mitgliedern, die nicht an Weisungen gebunden sind.
  • Der Auswahlausschuss prüft die Vorschläge und legt sie der für den Sport zuständige Ministerin oder dem hiefür zuständigen Minister mit seiner Empfehlung bis zum 15. Oktober eines jeden Jahres zur Entscheidung vor.
  • Sportplakette, Anstecknadel und Verleihungsurkunde werden Im Rahmen einer Feierstunde überreicht, die von der für den Sport zuständigen Ministerin oder dem hierfür zuständigen Minister veranstaltet und finanziert wird.
  • Die Namen der Beliehenen werden auf Veranlassung der für den Sport zuständigen Ministerin oder des hierfür zuständigen Minister im Staatsanzeiger für das Land Hessen veröffentlicht.
  • Die Ausgestaltung der Sportplakette obliegt der für den Sport zuständigen Ministerin oder dem hierfür zuständigen Minister.

 

Ehrenbrief des Landes Hessen
Als Zeichen der Anerkennung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit hat der Hessische Ministerpräsident im Jahre 1973 den Ehrenbrief des Landes Hessen gestiftet. Diese Auszeichnung würdigt neben der ehrenamtlichen Tätigkeit in der kommunalen Selbstverwaltung die Mitwirkung in Organisationen mit kulturellen oder sozialen Zielen.

Hessischer Verdienstorden
Um Frauen und Männer zu ehren, die sich in außergewöhnlichem Maße für das Land Hessen und seine Bevölkerung eingesetzt haben, hat der Hessische Ministerpräsident im Jahre 1989 den Hessischen Verdienstorden gestiftet.

Dr. Horst-Schmidt-Jugendsport-Stipendium
Um einen Anreiz insbesondere für junge Menschen zu schaffen, sich verstärkt ehrenamtlichen der praktischen Arbeit der hessischen Sportvereine zu beteiligen, verleiht der Hessische Minister des Innern und für Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz fünf jungen hessischen Bürgern und Bürgerinnen das Dr. Horst-Schmidt-Jugendsport-Stipendium.

Wilhelm-Leuschner-Medaille
Im Jahre 1964 hat der Hessische Ministerpräsident als Zeichen der Anerkennung hervorragender Verdienste um die demokratische Gesellschaft und ihre Einrichtungen im Geiste Wilhelm Leuschners an dessen zwanzigstem Todestage die Wilhelm Leuschner-Medaille gestiftet. Sie wird künftig auch zur Würdigung des Einsatzes für Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit am Hessischen Verfassungstag verliehen.

Silberne und Goldene Ehrenplakette des Hessischen Ministerpräsidenten
Um das ehrenamtliche und kulturelle Wirken von Gesangsvereinen und Sportvereinen, die auf ein hundertjähriges Bestehen zurückblicken können, zu würdigen, hat der Hessische Ministerpräsident 1951 die "Silberne Ehrenplakette" gestiftet. Diese Ehrenplakette soll nunmehr auch Musikvereinen verliehen werden können. Mit der "Goldenen Ehrenplakette" soll darüber hinaus das außergewöhnlich lange Bestehen eines Vereins Anerkennung finden.